Sie sind hier: Aktuelles
Samstag, 23. September 2017

Aktuelle Nachrichten aus Naumburg

Dorferneuerungsprojekt Elbauenweg offiziell abgeschlossen

Der „offizielle Erstbegang“ des Elbauenwegs durch Mitglieder der verschiedenen städtischen Gremien sowie des Arbeitskreises Dorferneuerung Naumburg/Altendorf, die Projektplanerinnen und Vertreter der bauausführenden Firmen sowie Mitarbeiter des Servicezentrums Regionalentwicklung des Landkreises Kassel fand am 06. Juli 2017 statt. Im Vordergrund zerschneiden Stadtverordnetenvorsteherin Julia Hensel, Bürgermister Stefan Hable und Ortsvorsteher Gerhard Paczkowski das obligatorische „Freigabeband“. (Foto: PA Stadt Naumburg)

Das Dorferneuerungsprojekt Elbauenweg in der Naumburger Kernstadt wurde jetzt offiziell abgeschlossen. Mitglieder der verschiedenen städtischen Gremien sowie des Arbeitskreises Dorferneuerung Naumburg/Altendorf, die Projektplanerinnen und Vertreter der bauausführenden Firmen sowie Mitarbeiter des Servicezentrums Regionalentwicklung des Landkreises Kassel, nahmen dies zum Anlass und informierten sich bei einer Wanderung über die in diesem Zusammenhang umgesetzten einzelnen Maßnahmen.

Zum Hintergrund: Aufgrund der engen historischen Bebauung in der Naumburger Kernstadt fehlen hier öffentliche Freiflächen. Die östlich der Kernstadt verlaufende Elbe mit dem angrenzenden Mühlenweg übernimmt also die Funktion der städtischen Naherholung. Im Rahmen des Projekts Elbauenweg wurde der bisher nur in Teilen erlebbare Bach Elbe, welcher die Stadt durchfließt, als ganzheitlicher Erholungsraum durch das teilweise Entfernen der Baum- und Heckenbestände erlebbar gemacht. Der bereits vorhandene Mühlenweg, der auch die Route des Fernradwegs R4 durch den Ort bildet, bietet hierfür eine geeignete Ausgangsbasis. Er hat eine neue Oberfläche erhalten und ist dadurch Rollator-tauglich geworden. „Hierdurch wird auch den Anforderungen einer älter werdenden Gesellschaft Rechnung getragen“, so Bürgermeister Stefan Hable. Die Einsehbarkeit des südlich gelegenen Spielplatzes wurde durch die Entfernung des dortigen Buschwerks verbessert. Ferner wurden hier umfangreiche gestalterische Maßnahmen durchgeführt und neue Spielgeräte beschafft.

Auch die marode Holzbrücke zwischen dem Mühlenweg und der Straße „Im Hain“, die über den Bachlauf Elbe führt, wurde entfernt und durch eine neue, sehr ansehnliche Metallbrücke, ersetzt. Diese Brücke erschließt die Straße „Im Hain“. Eine neue Brücke gleicher Bauart wurde auch im Bereich des „Alten Forsthauses“ installiert.

Die Gruppe informierte sich über die einzelnen gestalterischen Maßnahmen, hier den Platz am Wehr. (Foto: PA Stadt Naumburg)

An diesem Standort befand sich bis vor einigen Jahre eine Holzbrücke, die aber - ebenfalls wegen Baufälligkeit – entfernt werden musste. Diese Brücke erschließt den neu gestalteten Spielplatzbereich an der „Fritzlarer Straße“. Die entlang des Baches vorhandene Feldahornhecke, die bisher eine Barriere zur tiefer liegenden und damit schwer einsehbaren Elbe bildet, wurde partiell an exponierten Stellen, die eine Blickachse auf die Kulisse zur Altstadt bilden, gelichtet. An diesen Stellen wurden Sitzgelegenheiten aufgestellt, die zum Verweilen einladen. Zusätzlich wurde an einer Stelle etwa in Höhe des ehemaligen „Alten Forsthauses“ durch die Einbringung von Sandsteinen im Uferbereich ein direkter Zugang zur Elbe geschaffen.

Die neue Brücke über die Elbe am „Alten Forsthaus“ führt zum neu gestalteten Spielplatz an der „Fritzlarer Straße“. (Foto: PA Stadt Naumburg)

Alle Beteiligten waren sich einig, dass dieses Projekt eine deutliche Aufwertung für die Kernstadt darstellt. „Das Wandern auf dem neuen „Elbauenweg“ wird wirklich zum Genuss“, so Dirk Hofmann vom Servicezentrum Regionalentwicklung des Landkreises Kassel. Das Projekt hat insgesamt rd. 135.000,- € gekostet. Hiervon trägt die Stadt rd. 58.000,- €. Rund 77.000,- € Fördermittel wurden gewährt.

07.07.2017 07:51 Alter: 78 Tage