Sie sind hier: Aktuelles
Donnerstag, 17. August 2017

Aktuelle Nachrichten aus Naumburg

Mit dem Fahrrad von Italien nach Naumburg und weiter zum Nordkap

Davide Camisa machte bei seiner Reise von San Mauro di Pascoli zum Nordkap Station in Naumburg, der Partnerstadt von San Mauro di Pascoli. (Foto: PA Stadt Naumburg)

Unerwarteten Besuch erhielt die Stadt Naumburg am vergangenen Wochenende. Es war zwar bekannt, dass Davide Camisa auf seiner am 29. Juli begonnenen Tour mit dem Fahrrad von Naumburgs italienischer Partnerstadt San Mauro die Pascoli zum Nordkap in der Stadt an der kleinen Elbe Station machen wollte. Dass er für die rd. 1.200 Kilometer von San Mauro die Pascoli nach Naumburg aber nur 7 Tage brauchen würde, war schon eine kleine Überraschung. Der Vorsitzende des Freundeskreises Deutsch-Italienische Partnerschaft e. V., Herr Willi Gerhold, und Naumburgs Bürgermeister Stefan Hable hatten mit ihm erst in der 32. Kalenderwoche gerechnet.

Als der 39jährige Mechaniker am späten Samstagabend Naumburg erreichte, begegnete er zunächst Hartmut Funke. Nachdem diesem klar war, warum Davide in Naumburg Station macht, lud er ihn spontan ein, in der Pension seiner Mutter zu übernachten. Am Sonntagmorgen wurde dann der Kontakt zu Bürgermeister Stefan Hable hergestellt. Dieser hieß Davide Camisa dann offiziell im Rathaus von Naumburg willkommen und verabredete sich mit ihm zu einem gemeinsamen Abendessen. „Ich freue mich sehr, Sie hier in Naumburg begrüßen zu dürfen und bin als Hobby-Radfahrer von Ihrer Leistung stark beeindruckt“, so Hable. Ferner überzeugte er Davide Camisa davon, einen weiteren Tag in Naumburg zu verbringen. Sprachliche Verständigungsschwierigkeiten zwischen den beiden gab es keine, denn Luca Gioanoglio, Inhaber des Eiscafes Venezia in Naumburg, hatte sich auf Nachfrage von Bürgermeister Stefan Hable dankenswerter Weise spontan als Dolmetscher zur Verfügung gestellt.

Den Sonntagnachmittag nutzte Davide Camisa dann, um sich in Naumburg umzusehen und sich mit Willi Gerhold und Klaus Ritte vom Partnerschaftsverein zu treffen. Beide freuten sich sehr über den Besuch aus Italien und luden den Gast aus San Mauro di Pascoli zum Kaffee ein.

Luca Gianoglio, Inhaber des Eiscafe Venezia (kniend vorne links), begrüßt seinen Landsmann Davide Camisa (kniend vorne rechts) gemeinsam mit Willi Gerhold (stehend links im Bild) und Klaus Ritte (stehend rechts im Bild) vom Partnerschaftsverein Deutsch-Italienische Freundschaft e. V. (Foto: Stadt Naumburg)

Ein ereignisreicher Tag ging für Davide Camisa zu Ende und bevor er am Montagmorgen seinen Weg zum Nordkap fortsetzte, erhielt er noch eine Massage, die ihm freundlicherweise von Ulrike Sprenger, Inhaberin der Praxis Vital in Naumburg, spendiert wurde.

Ulrike Sprenger, Inhaberin der Praxis Vital in Naumburg, spendierte Davide Camisa vor seiner Weiterfahrt eine Massage. (Foto: PA Stadt Naumburg)

So war er gut präpariert und setzte seine Reise fort. In Deutschland will er sich noch Kassel ansehen und dann weiter nach Rostock fahren. Vor dort geht es durch Skandinavien bis zum Nordkap. Wir wünschen ihm auf seinem langen Weg eine gute Reise und anschließend eine gesunde Heimkehr zu seiner Familie nach Italien.

Davida Camisa zeigt Bürgermeister Stefan Hable seine Ausrüstung. Wenn er die Strecke zum Nordkap bewältig hat, wird David Camisa über 4.000 Kilometer auf dem Fahrrad zurückgelegt haben. Zurück nach Italien geht es dann aber mit dem Flugzeug. (Foto: PA Stadt Naumburg)

07.08.2017 15:28 Alter: 10 Tage