Sie sind hier: Aktuelles
Donnerstag, 25. April 2019

Aktuelle Nachrichten aus Naumburg

Das Stadtjubiläum fest im Blick

Die Mitglieder des Organisationsteams haben sich im Haus des Gastes getroffen. (Foto: Stadt Naumburg)

Vorbereitungen zum Jubiläum gehen in die nächste Phase

Am letzten Augustwochenende in 2020 werden die Naumburger das 850jährige Jubiläum ihrer Ersterwähnung feiern. Das Konzept für die Veranstaltung steht seit Ende letzten Jahres. Auftakt des Festwochenendes am Freitagabend sollen Veranstaltungen in allen Gaststätten sein. Am Samstag, den 29. August 2020 und am Sonntag, den 30. August 2020 wird es an sechs zentralen Veranstaltungsorten, die jeweils unter einem eigenen Motto stehen, verschiedene Angebote und Aktionen geben. Jeder Veranstaltungsort wird von einem oder mehreren Vereinen, aber zum Teil auch von Privatpersonen, betreut. Neben dem Bahnhof, der Gänsewiese und dem Marktplatz sind dies Bereiche in der Unteren Straße beim Kaufhaus Schmandt, im Kronbergweg bei der Schmiede Groß und der Platz Vor dem Tor. Daneben wird es auch kleinere Angebote an den Wegen zwischen dieses Plätzen geben, dabei werden insbesondere die leerstehenden Geschäfte ins Auge gefasst. Samstagabend spielt im Haus des Gastes eine Band auf, der Sonntag beginnt mit einer gemeinsamen Frühstückstafel in der Unteren Straße mit Musik und einer Andacht, der Abschluss findet am Abend wieder im Haus des Gastes statt.

Zur Vorstellung der Konzepte für die einzelnen Plätze und Veranstaltungen hat sich am letzten Mittwoch das Organisationsteam erneut getroffen. Stadtrat Wolfgang Sprenger, der die Vorbereitung koordiniert, stellte erfreut fest, dass schon zahlreiche konkrete Ideen bestehen. Dies reicht von Ausstellungen alter Handwerkskunst über Sportangebote für Jung und Alt, einer Fahrzeugausstellung, landwirtschaftlichen Darbietungen, einem Marktgeschehen bis zu Musikdarbietungen und Filmvorführungen. Auch das kulinarische Angebot muss abgestimmt werden, um möglichst vielen der zahlreich erwarteten Gäste gerecht zu werden. Das Organisationsteam wird in den nächsten Wochen alle Gastwirte und Hauseigentümer mit leerstehenden Geschäften oder Räumen ansprechen. „Das Konzept ist so offen gestaltet, dass auch kleinere Anbieter einen Platz finden sollten“, so Wolfgang Sprenger. „Einige Naumburger haben sich schon mit guten Ideen gemeldet“, teilt der Stadtrat weiter mit. Informationen zu allen Veranstaltungsorten und Aktionen werden den Gästen u. a. in einem Flyer präsentiert, der bei der Orientierung hilft.

Wer sich einbringen will wendet sich entweder direkt an Wolfgang Sprenger (Telefon: 05625/5899) oder sendet eine Mail an 850jahre(at)naumburg(dot)eu. Im Rathaus steht Herr Fingerling als Ansprechpartner zur Verfügung.

28.03.2019 13:49 Alter: 28 Tage