Sie sind hier: Bürgerservice / Gemeinsamer Ordnungsbehördenbezirk / 1. Geschwindigkeitsmessung 2015
Dienstag, 23. Mai 2017

Geschwindigkeitsmessung in Elbenberg

Anfang des Jahres wurde die Geschwindigkeitsanzeige in Elbenberg eingesetzt. Die Einsatzorte Mittelstraße im Bereich des Friedhofs und im vorderen Bereich des Wenigenfeldswegs wurden aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung und des Ortsbeirats gewählt.

Die Mittelstraße ist sicherlich eine der am stärksten befahrenen innerörtlichen Straßen. Die mit einem einseitigen Gehweg ausgestattete Straße liegt in einer Tempo 30 Zone. Die bei der Messung festgestellten Werte entsprechen im Grunde den in anderen Tempo 30 Zonen ermittelten Werten. Rund 50 % fahren langsamer als 30 km/h. Rund 40 % fahren zwar schneller als 30 km/h, aber immer noch unter 40 km/h. Besondere "Ausreißer" nach oben mit Geschwindigkeiten über 80, 90 oder gar 100 km/h, die auch schon an anderen Stellen in Tempo 30 Zonen gemessen wurden, gibt es nicht. ?Spitzenreiter? war eine Fahrerin / ein Fahrer mit 62 km/h.

Im Ortsbeirat wurde gebeten, den vorderen Bereich des Wenigenfeldswegs wegen der unübersichtlichen Einmündung des Wiesenwegs zu betrachten. Die gemessenen Werte liegen hier noch unter den Werten der Mittelstraße. Allerdings besteht hier ein erhöhtes Gefahrenpotential, da die Straße eng bebaut ist und der Gehweg so schmal ist, dass Fußgänger in der Regel die Fahrbahn benutzten.

Unbeantwortet bleibt die Frage, ob die Messung mit der Tafel die tatsächliche Situation abbildet. Die Anzeige führt vermutlich dazu, dass die Fahrerinnen oder der Fahrer dann langsamer fahren. Ob ein Lerneffekt eintritt kann auch nur vermutet werden. Der Einsatz der Tafel wird fortgesetzt.

Download der Messungen Elbenberg Mittelstraße Wenigenfeldsweg

Elbenberg_Mittelstrasse_Wenigenfeldsweg.pdf

Download Messung Elbenberg Mittelstraße 2015

1.9 M