Sie sind hier: Bürgerservice / Gemeinsamer Ordnungsbehördenbezirk / Geschwindigkeitsmessungen 2014 / 4. Geschwindigkeitsmessung 2014
Dienstag, 23. Mai 2017

"In der Nacht schneller?"; Geschwindigkeitsmessung in Naumburg


Die Neigung, sich an die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten zu halten, scheint in den Nachtstunden zu sinken. Diesen Schluss kann man aus den Messdaten ziehen, die mit der städtischen Geschwindigkeitsanzeige aufgezeichnet wurden. Rund 3 Wochen war die Anzeigetafel vor der Kindertagesstätte in Naumburg im Einsatz. Ein Standort der auch gewählt wurde, weil dort verstärkt Eltern mit Kindern zu Fuß oder mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sind.

Die ermittelte mittlere Geschwindigkeit von 42 km/h und der Prozentsatz von Messwerten unter 50 km/h (85 %) erscheinen als durchaus als annehmbar. Erschreckend ist aber die gemessene Höchstgeschwindigkeit von 113 km/h (!!!). Hier lohnt sich, wie bei den anderen Spitzenausschlägen auch, der etwas genauere Blick auf die Messwerte. In der Regel werden diese Höchstgeschwindigkeiten in den Nachtstunden gefahren, hier um ca. 23:00 Uhr. Das ist einerseits beruhigend, was die Gefährdungen der Kinder der Kindertagesstätte angeht, da die Einrichtung zu dieser Zeit ja geschlossen ist. Anderseits beunruhig es aber doch, wenn in den Nachstunden die zulässige Geschwindigkeit um mehr als 100 % überschritten wird. Auch zu dieser Zeit können bei einem Unfall Fußgänger, vielleicht z. B. jemand, der nur noch mal seinen Hund ausführt, erheblich verletzt werden.

Download der Messung

2014_Naumburg_Fritzlarer_Strasse.pdf

Messung Naumburg 2014

1.2 M