Sie sind hier: Aktuelles / Freibäder
Montag, 06. Juli 2020

Freibäder

in der Stadt Naumburg

Naumburger Freibäder öffnen am 05.07.2020

Freibadtickets können reserviert werden!

Wer eines der beiden Freibäder der Stadt Naumburg besuchen möchte kann ab sofort eine Ticketreservierung vornehmen. Dies ist aufgrund der Corona-Beschränkungen zwingend erforderlich.

Die Reservierung erfolgt über ein Portal, dass zusammen mit dem Aquapark der Stadt Baunatal betrieben wird. Folgende Hinweise sollten beachtet werden. Den Link finden Sie am Ende.

1.  Registrierung im Portal

Im ersten Schritt sollten Sie sich registrieren. Sie können sich und auch die Mitglieder ihrer Familie registrieren.

Wichtig: Sie erhalten eine E-Mail mit der Bitte um Bestätigung. Erst nach dieser Bestätigung geht es weiter.

2. Tickets kaufen!

So gelangen Sie zu der weiteren Auswahl.

3. Wählen Sie ein Freibad aus!

4. Wählen Sie den Tag

Man kann immer drei Tage im Voraus reservieren!

5. Wählen Sie den Tarif!

6. Gehen Sie zum Warenkorb!

Der gültige Preis steht immer links in Klammern. Die Angabe 0,00 € auf der rechten Seite erfolgt nur aus programmtechnischen Gründen.

7. Verbindlich reservieren!

Zur Kasse gehen!

Bei   die Hacken setzen nach dem Lesen und bei   bestellen.

8. Ticket erhalten

Das Ticket steht als pdf oder direkt auf einem Smartphone etc. zur Verfügung, man kann es auch ausdrucken und den Ausdruck mitnehmen. Sie erhalten zudem eine Bestätigungsmail mit Anlagen.

Wichtig: Das Ticket muss am Freibad-Eingang vorgezeigt und eingelesen werden!

Freibadtickets können reserviert werden!

9. Und zum Schluss: Der Link zum Reservieren!

Die Reservierung erfolgt über folgende Seite: https://shop.aquapark-baunatal.de/de/

Hinweis:

Es gelten die besonderen Corona-Regeln. Die Angabe auf den Unterseiten zu den beiden Freibädern zu Öffnungszeiten und Preisen gelten nicht, diese werden in Kürze angepasst.

Download der Anleitung...

Badebetrieb ist wegen Corona-Vorgaben aber eingeschränkt

Die Vorbereitung zur Öffnung der beiden Naumburger Freibäder in der Kernstadt und in Heimarshausen laufen auf Hochtouren. Wie Bürgermeister Stefan Hable mitteilt, soll es in beiden Bädern am Sonntag, den 05.07.2020, um 10:30 Uhr, losgehen. „Ein normaler Badebetrieb, wie wir ihn noch aus dem vergangenen Jahr kennen, ist unter den Bedingungen einer Pandemie und den hiermit verbundenen Vorgaben und Hygieneregeln zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber nicht möglich“ erklärt der Rathauschef. Ziel in 2020 könne es daher nur sein, einer festgelegten Anzahl von Menschen die Möglichkeit zum „Schwimmen auf Abstand“ einzuräumen. „Den Badebetrieb unter diesen Bedingungen zu organisieren ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung und wir sind froh, dass es uns mit Unterstützung der jeweiligen Freibad-Fördervereine gelungen ist, in beiden Bäder ein entsprechendes Angebot vorzuhalten, so Hable.

Für die Besucher des Bades ergeben sich in diesem Zusammenhang verschiedenen Einschränkungen. Oberstes Ziel ist es, den Besucherinnen und Besuchern den Aufenthalt in den Freibädern so zu gestalten, dass die Nutzung so sicher und angenehm wie möglich ist. Alle Maßnahmen setzen aber voraus, dass sich jede und jeder Einzelne verantwortungsvoll verhält, damit die Schutzbestimmungen Wirkung auch zeigen. „Sofern sich dann im Echtbetrieb Änderungserfordernisse ergeben sollten oder aber weitere Lockerungen umgesetzt werden dürfen, werden wir selbstverständlich entsprechend reagieren“, so der Rathauschef abschließend.

Die wichtigsten Rahmenbedingungen für die Saison 2020 im Überblick:

  1. Der Badebetrieb findet täglich in zwei 3,5 Stunden-Schichten statt.
    Frühschicht: 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr (alle Gäste verlassen spätestens um 14:00 Uhr das Bad)
    Nachmittagsschicht:15:00 Uhr bis 18:30 Uhr (alle Gäste verlassen spätestens um 18:30 Uhr das Bad)
    Das Bad in Heimarshausen bleibt dienstags geschlossen

  2. Täglich in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr (außer dienstags in Heimarshausen), findet in den Bädern ein Reinigungsintervall statt.
    In dieser Zeit befinden sich keine Besucher im Bad.

  3. Die Besucherzahlen in den Freibädern sind pro Schicht begrenzt.
    In Naumburg werden pro Schicht zunächst jeweils 125 Personen eingelassen (das sind 250 Gäste täglich)
    In Heimarshausen werden pro Schicht zunächst jeweils 100 Personen eingelassen (das sind 200 Gäste täglich).

  4. Die Anzahl der Personen, die sich zeitgleich im Becken unter Beachtung der Abstandsregeln aufhalten dürfen, ist aufgrund der gültigen Bestimmungen begrenzt.
    In Naumburg sind es maximal 60, in Heimarshausen sind es maximal 50.

  5. Die Ticketpreise betragen Schicht
    Für Erwachsene: 3,- €
    Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: 2,- €

  6. Die Tickets können ausschließlich online gebucht und später auch online bezahlt werden (dies ist in Vorbereitung). Anfangs erhalten die Gäste noch eine Rechnung von der Stadt. Das entsprechende Programm wird derzeit zusammen mit der Stadt Baunatal und weiteren Bäderbetreibern konzipiert und steht voraussichtlich ab dem 02.07.2020 über einen Link auf der Homepage der Stadt Naumburg zur Verfügung.
    Badegästen, die sich mit dieser Form der Buchung schwer tun, bietet die Stadt Naumburg bei Bedarf Unterstützung an.
    Der Vorteil dieses Systems liegt darin, dass es keine Probleme bei der Einlassorganisation gibt. Für die Badegäste ist immer in Echtzeit erkennbar, ob es für den gewünschten Tag und die gewünschte Schicht noch freie Kapazitäten gibt oder nicht.

  7. Bestimmte Einrichtungen in den Bädern, wie z. B. das Bistro (Naumburg) oder der Kiosk (Heimarshausen), die Wasserrutsche in Naumburg, die Duschen in den Innenräumen, die Beachvolleyballfelder und auch die Gemeinschaftsumkleideräume müssen geschlossen bleiben. Auch dürfen keine Spielgeräte oder Schwimmutensilien ausgegeben werden.

  8. Beim Betreten der Bäder ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Diese kann nach dem Einlass abgelegt werden.

„Sofern sich dann im Echtbetrieb Änderungserfordernisse ergeben sollten oder aber weitere Lockerungen umgesetzt werden dürfen, werden wir selbstverständlich entsprechend reagieren“, so Hable abschließend.

Freibäder der Stadt Naumburg

Der Sommer in Naumburg ist verlockend. Von Mai bis Ende August betreut die Stadt gleich zwei Freibäder und bietet unbegrenzten Badespaß im beheizten Wasser. Mit einer breiten Rutsche, einem Beachvolleyballfeld und spannenden Aktionen lädt das Freibad AquArena in Naumburg ein. Durch die Nutzung der Nahwärme aus der Biogasanlage kann auch Heimarshausen, der kleine südliche Stadtteil von Naumburg, den Gästen ausgiebige Schwimmgelegenheit bieten.