Sie sind hier: Aktuelles
Montag, 22. Juli 2019

Aktuelle Nachrichten aus Naumburg

aus dem Bereich Tourismus und Gesundheit

Aktuelle Nachricht

Gartenliebe in Naumburg unter dem Thema „Blühpflanzen für wilde Bienen“

Führung im Hummelgarten. (Foto: Horst Siebert für Naturpark Habichtswald)

Der Naturpark Habichtswald lädt 2019 zum zweiten Mal in private Gärten ein und verbindet den Besuch mit einem kulturellen Ausklang. Am 16. Juni stand das jährliche Hummelfest auf dem Programm und zeigte einen vielfältig blühenden Garten für Hummeln und andere Bienen. Über 100 Gäste kamen, bestaunten die große Gartenanlage und ließen sich durch Claudia Thöne bei einer Führung über typische Hummelblumen informieren. Der blaue Aspekt steht derzeit ganz im Vordergrund. Dies zeigen die Blüten von Natternkopf, Beinwell, Storchschnabel oder Salbei. Die Baumschule Pflanzlust brachte ein reiches Angebot an Blühpflanzen mit und bei Kaffee und Kuchen vom Raum für Natur e. V. fand ein intensiver Austausch statt.

Monika Faupel, Initiatorin der Gartenliebe, im Hummelgarten. (Foto: Stadt Naumburg)

Blühpflanzen der Baumschule Pflanzlust. (Foto: Horst Siebert für Naturpark Habichtswald)

In der Hummelwerkstatt führten Klaus-Berndt Nickel, Karsten Grotstück, Birgit Uthof und Claudia Thöne zu den Themen Nistkastenbau, Biologie von Hummeln, Einsiedlerbienen und Ameisen. Das große Erdhummelvolk im Rotlichtraum faszinierte durch Duft und Aktivität der Hummeln.

Der Imker Jürgen Heiderich aus Elbenberg brachte einige Gerätschaften zur Herstellung von Honig mit und hatte auf Fragen am Honigbienenbeobachtungskasten immer eine passende Antwort. Hummelbilder von Conni Sengier gaben der Hummelwerkstatt einen ganz besonderen Charme.

Jürgen Heiderich im Gespräch mit Besuchern. (Foto: Horst Siebert für Naturpark Habichtswald)

Hummelbilder (Foto: Stadt Naumburg)

Einen besonderen Abschluss fand der Nachmittag im kulturellen Ausklang. Als Vorgruppe spielte die Trommelgruppe Calabash verschiedene afrikanische Rhythmen. Das Duo Pata Moto begeisterte das Publikum mit Eigeninterpretationen aus dem Bereich des Soul und afrikanischen Liedern.

Trommelgruppe Calabash. (Foto: Horst Siebert für Naturpark Habichtswald)

Duo Pata Moto. (Foto: Horst Siebert für Naturpark Habichtswald)

Das ausrichtende Naturinformationszentrum der Stadt Naumburg möchte sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern bedanken, für aktive Hilfe beim Fest, das Backen von Kuchen, das Malen toller Bilder, die Spende von Samentüten und Kaffee sowie beim Sportverein TSV Eintracht Naumburg, der die Toilettenanlage zur Verfügung gestellt hat.

18.06.2019 12:38 Alter: 34 Tage