Sie sind hier: Natur - Informationszentrum
Donnerstag, 16. August 2018

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Natur - Informationszentrum Naumburg

Natur - Informationszentrum Naumburg im Haus des Gastes

Das Natur-Informationszentrum in Naumburg ist eine neuartige Einrichtung der Umweltbildung, die sich nicht nur auf einen Naturerlebnisraum im "Haus des Gastes" beschränkt, sondern mit vielfältigen Außenprojekten die Erkundung der Natur und Landschaft um Naumburg anregt oder durch Führungen ermöglicht. Durch Vorträge und Seminare werden biologische Themen vertieft. Kooperationen mit weiteren Naturverbänden und Einrichtungen ermöglichen ein umfangreiches Umweltbildungsangebot.

Der Naturerlebnisraum ist erstes Ziel für Naturinteressierte, um sich spielerisch und forschend auf Naumburg und seine Natur & Landschaft einzulassen. Durch das große Engagement der Stadt Naumburg hat sich in dieser Region der Apfel als Schwerpunktthema entwickelt. Dies zeigt sich in den jährlich im Herbst (Ende Oktober oder Anfang November) stattfindenden hessischen Pomologentagen (Obstschau mit Apfelmarkt) und der großen Apfelwiese mit über 100 alten historischen oder regionalen Apfelsorten. Erster Baustein für ein Apfelmuseum ist eine moderne Apfelinfosäule, die über Touchscreen Computerbegeisterte anspricht und über das Leben in der Streuobstwiese sowie alte Obstsorten informiert.

Alte Apfelsorten sind Spitze

Ausstellungswabe bei den Hessischen Pomologentagen. (Foto: Stadt Naumburg)

Ein Fernsehbericht brachte es wieder auf den Punkt: Alte Sorten sind gesund und leider im Supermarkt nicht zu kaufen. Naumburg leistet mit seiner großen Ausstellung und dem Angebot an alten Apfelsorten im Rahmen der Pomologentage, die in diesem Jahr vom 26. bis 28. Oktober stattfinden werden, einen wertvollen gesundheitsförderlichen Beitrag.

Willi Hennebrüder vom BUND Lemgo und Oberdieckpreisträger aus dem Jahr 2013 konnte sich in der ZDF-Zoom-Sendung am 24. Januar 2018 mit seinem Engagement für Allergiker einbringen. Es wurde ein Beitrag über die von ihm initiierte Studie zum Thema Apfelallergie gezeigt und der Wert neuer "Apfel-Clubsorten“ kritisch beleuchtet.

Hier der Link zum Fernsehbeitrag - ZDF - Mediathek.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/der-wahre-preis-fuer-den-perfekten-apfel-100.html

Alte Apfelsorten haben einen besonders hohen gesundheitsfördernden Polyphenolgehalt. Dies zeigen auch die Untersuchungen durch die Hochschule Geisenheim, die im Auftrag des ZDF durchgeführt worden sind. Untersuchungen vom Vanderbilt University Medical Center haben zudem gezeigt, dass bei regelmäßigem Fruchtsaftkonsum das Risiko für eine Alzheimererkrankung um bis zu 76 % gesenkt werden kann. Auch hier vermutet man die Polyphenole als ausschlaggebend. Hohe Gehalte an Polyphenolen gibt es im naturtrüben BIO-Streuobstwiesenapfelsaft, wie ihn SILKA in Nordhessen produziert.

Für die Clubsorte Pink Lady zahlt der Verbraucher einen wesentlich höheren Preis, obwohl der Gehalt an gesundheitsfördernden Polyphenolen äußerst gering ist. Dazu kommt, dass die meisten Neuzüchtungen wie auch Pink Lady für Apfelallergiker unverträglich sind. Weitere Informationen zum Thema Apfelallergie gibt es auf der Internetseite (http://www.bund-lemgo.de/apfelallergie.html).

Außenprojekte

  • Hummelwerkstatt (Hummelzoo) mit Hummelgarten
  • Insektenhotel mit Beobachtungskästen
  • Ameisenterrarien (Formikarien)
  • Landschaftskundlicher Merkpfostenpfad
  • Kräutergarten
  • Duftrondell
  • Einfarbige Gärten (blau, rot, gelb, weiß) in allen Stadtteilen
  • Ameisenlehrpfad in Kooperation mit der Ameisenschutzwarte Nordhessen in Planung


Führungen

  • Natur-Erlebnisraum, Hummelwerkstatt
  • Ameisen und Bach erleben
  • Merkpfosten

Öffnungszeiten ganzjährig nach Vereinbarung

Information und Anmeldung
Claudia Thöne
Natur-Informationszentrum, „Haus des Gastes“
Hattenhäuser Weg 10-12
34311 Naumburg
Telefon: 0 56 25 - 79 09 73
Fax 0 56 25 - 79 09 76
E-Mail: Frau Thöne