Sie sind hier: Natur - Informationszentrum / Hessische Pomologentage / 10. Hessische Pomologentage
Montag, 23. Juli 2018

Rückblick 10. Hessische Pomologentage 2007

10. Hessische Pomologentage in Naumburg

10. Hessische Pomologentage in Naumburg

Eröffnet wurden die Pomologentage von Herrn Bürgermeister Stefan Hable. Musikalisch vom Chor "Sing & Swing" aus Bad Emstal eingestimmt konnte eine neue Installation für den Natur-Erlebnisraum eingeweiht werden. Naumburg hat mit dem Apfel ein weiteres Markenzeichen entwickelt, dass sich nicht nur in der Landschaft widerspiegeln soll. Die Landschaft und das Biotop Streuobstwiese sollten auch "indoor" erlebbar sein und so beauftragte der Raum für Natur e.V. die Firma Cognitio aus Wichdorf mit der Entwicklung eines zeitgemäßen Apfelspiels. Das Ergebnis wurde nach der Enthüllung durch Bürgermeister Stefan Hable, Stadtverordnetenvorsteher Mike Gerhold und Lothar Baum von e.on sowie Jürgen Matzath, geistiger Vater der Pomologentage, begeistert aufgenommen. Die Stiftung Hessischer Naturschutz und e.on spendeten die entscheidenden finanziellen Mittel zur Verwirklichung dieses Projektes.

Als Hessische Pomologentage bescherte das Apfelevent in Nordhessen mit seinen Besucherzahlen und dem Zuspruch beim Publikum Naumburg einen weiteren Höhepunkt. Die Mischung macht`s. Das sehen Gäste und Veranstalter, denn gerade die Kombination aus pomologisch versierter Obstschau und publikumswirksamem Marktvergnügen gepaart mit Kunsthandwerk aus der Region spricht viele an und wirkt generationsübergreifend.

Als der Markt am Sonntagabend um 17:00 Uhr schließen wollte, ließen sich die Gäste nicht treiben. Viele der insgesamt 4000 Besucher waren noch ganz vertieft in die 200 Apfel-, 40 Birnen- und einzelne Quittensorten, sowie Cornelkirschen, Speierlinge oder Mispeln. Oder aber sie ließen sich Apfelsekt, Apfelkuchen, Apfelchips und weitere Spezialitäten munden.

Die Präsentation der Obstsorten in eigens angefertigten Holzwaben beeindruckte die Pomologen aus Nord- und Süddeutschland bei der EUROPOM im vergangenen Jahr derart, dass sie sich wieder in Naumburg versammelten. Neben der Mitgliederversammlung ist hier das wichtigste Vereinstreffen. Pomologen fühlen sich in Naumburg "zu Hause". Nur wenige schaffen in anderen Bundesländern eine umfangreichere Ausstellung, so dass das zentrale Naumburg einen besonderen Anziehungspunkt darstellt.

40 Obstfreunde versammelten sich, um von Hans-Joachim Bannier weitere Kniffe in der Obstsortenbestimmung zu erhalten. Ihnen wurden 5 verschiedene Äpfel gleicher Farbe aber unterschiedlicher Sorte vorgelegt, die bestimmt werden wollten. Wenn der Kopf rauchte, lockte die Kaffeetafel zu Entspannung.

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg

10. Hessische Pomologentage 2007 in Naumburg