Sie sind hier: Wirtschaft / Umstellung LED / Presseberichte
Mittwoch, 26. April 2017

Presseberichte zur LED Umstellung

Naumburg setzt auf effiziente LED-Technik vom 20. Dezember 2011

Präsentierten die neue LED-Technik im Stadtteil Heimarshausen (v.l.n.r.): Andreas Schneider, Leiter Netzregion Baunatal/Hofgeismar, Udo Förster, Projektbearbeiter, Horst Teufel, Bauamtsleiter und Bürgermeister Stefan Hable

(Foto: Margita Fischer)

Die E.ON Mitte wird in diesem und im kommenden Jahr in allen Naumburger Stadtteilen die Straßenbeleuchtung auf eine moderne und energiesparende LED-Technik umrüsten. In den Stadtteilen Altendorf, Altenstädt, Elbenberg, Heimarshausen und der Kernstadt werden dann insgesamt 670 Quecksilberdampf-Leuchten durch energieeffiziente LED-Leuchten ausgetauscht. Der regionale Ener-giedienstleister hatte die von der Stadt Naumburg durchgeführte öffentliche Ausschreibung gewonnen.

Zum Einsatz kommen künftig sogenannte Kofferleuchten der Marke Philips mit einer Leistung von 20 Watt bzw. 28 Watt und neutralwei-ßer Farbtemperatur. Durch die niedrige Anschlussleistung wird eine deutliche Senkung der Energiekosten von ca. 71% erreicht. Auf Grund der zu erzielenden Energieeinsparung profitiert die Stadt zu-dem von einem 40%igen Investitionszuschuss durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Nach etwa sechs Jahren hat sich die rd. 280.000,- Euro teure Maß-nahme für die Stadt Naumburg amortisiert. Darüber hinaus wird gegenüber den herkömmlichen Straßenleuchten eine wesentlich bessere Ausleuchtung der Straßen erzielt und der Ausstoß des Treibhausgases CO2 vermindert.

Der Stadtteil Heimarshausen wurde noch vor Weihnachten auf LED-Technik umgerüstet. Bei der Vorstellung des Straßenbeleuchtungsprojekts sagte Bürgermeister Stefan Hable: "Mit E.ON Mitte haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite, der seine ganze Erfahrung im Bereich der Straßenbeleuchtung einbringt". Andreas Schneider, Leiter der Netzregion Baunatal und Hofgeismar hob auch im Beisein von Bauamtsleiter Horst Teufel die gute Kooperation hervor, die bereits seit vielen Jahren mit der Stadt Naumburg besteht: "Als langjähriger Energieversorger arbeiten wir eng mit der Stadt zusammen, um gemeinsam Projekte auf den Weg zu bringen, die die Energiewende vorantreiben."

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Naumburg voll im Zeitplan vom 29. März 2012


(Foto: PA Stadt Naumburg)

In den Naumburger Stadtteilen Heimarshausen und Altendorf ist die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Technik durch die beauftragte E.ON Mitte bereits vollzogen. Die Arbeiten im Stadtteil Elbenberg sind derzeit im Gange, werden aber noch in der 13. Kalenderwoche abgeschlossen. Als nächster Arbeitsschritt ist dann die Montage von Aufsatzstücken in Heimarshausen geplant. „Hier sollen bestimmte, bereits auf LED-Technik umgerüstete Straßenlampen nachträglich „verlängert“ werden, um so eine noch besserer Ausleuchtung zu erzielen“, erklärt Bürgermeister Stefan Hable.

In den nächsten Wochen wird dann in der Kernstadt und dem Stadtteil Altenstädt mit der Umrüstung der Leuchtenköpfe begonnen. Als letztes werden dabei die Lampen im historischen Ortskern von Naumburg ausgetauscht. Da hier eine Vielzahl der Leuchten an Häuserwänden installiert ist, stellt dies eine besondere Anforderung an die Techniker und wird noch einmal etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf dem gesamten Gebiet der Stadt Naumburg soll bis Ende Juli 2012 abgeschlossen sein. Der Energieverbrauch wird sich dann in diesem Bereich jährlich um bis zu 65 % reduzieren. Der Ausstoß von CO² kann durch die Maßnahme um 100 Tonnen pro Jahr verringert werden. Die Gesamtkosten für die Maßnahme belaufen sich auf rd. 270.000 EURO wobei 120.000,- EURO Bundeszuschüsse gewährt werden. Die restlichen 150.000,- EURO trägt die Stadt Naumburg. Für Fragen und Anregungen, die sich mit der Umrüstung der Straßenbeleuchtung ergeben, steht Herr Horst Teufel (Tel.: 05625/7909-40) gerne zur Verfügung.

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Naumburg abgeschlossen vom 06. September 2012


E.ON Mitte unterstützt die Stadt Naumburg bei der Umsetzung der LED-Technik in der Straßenbeleuchtung. Dank zugesagter Fördermittel durch das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz (BMU) wird Naumburg bezogen auf die bisherige Leistung der Leuchtkörper und die Beleuchtungszeit künftig rund 80% der Energiekosten bei der Straßenbeleuchtung einsparen. Bei der Komplettsanierung der öffentlichen Straßenbeleuchtung durch den regionalen Energiedienstleister wurden alle 696 Leuchtenköpfe innerhalb von acht Monaten ausgetauscht oder das Leuchtinnenleben modernisiert. Waren bislang veraltete Quecksilberdampf-Hochdruckleuchtmittel im Einsatz, wird künftig die Straßenbeleuchtung in der Naumburger Kenstadt sowie den Stadtteilen Altenstädt, Elbenberg, Altendorf und Heimarshausen von modernen und zukunftsweisenden LEDs erzeugt. Naumburg ist damit eine der ersten Kommunen im Landkreis Kassel, die eine Komplettumrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED durchgeführt haben.

Diese neuen Leuchten vom Hersteller Philips bringen das Licht zielgerichtet auf die Straße, sind insektenfreundlich, wartungsarm und haben eine lange Lebensdauer. Naumburg leistet durch die Modernisierungsmaßnahme einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Pro Jahr werden ca. 2.700 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid eingespart. Die Kosten für die Umrüstung belaufen sich auf rund 270.000,- Euro. Das BMU übernimmt hiervon vierzig Prozent der Investitionskosten. ?Die restlichen Mittel werden von der Stadt Naumburg finanziert, wobei sich diese Summe aufgrund der niedrigeren Energiekosten in rd. sechs Jahren amortisiert haben dürfte, erklärt  Naumburgs Bauamtsleiter Horst Teufel.

In Naumburg freut man sich über die Kooperation. "Mit E.ON Mitte haben wir einen kompetenten Partner an unserer Seite, der seine ganze Erfahrung im Bereich der Straßenbeleuchtung einbringt", sagte Bürgermeister Stefan Hable bei der Vorstellung des Projekts. Auch Frank Gielsdorf, Fachverantwortlicher Straßenbeleuchtung, lobte die gute Zusammenarbeit, die bereits seit vielen Jahren mit der Kommune besteht: "Als langjähriger Strom- und Gasnetzbetreiber arbeiten wir eng mit der Stadt Naumburg zusammen und setzen gemeinsam Energieprojekte zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger um."